Kohlroulade vom Grill

Die Herbst- und Winterzeit ist Kohl Zeit. Was liegt näher als den guten alten Klassiker die Kohlrouladen mal auf den Grill zu bringen. Und ich muss Euch Sagen es gelingt sehr gut. Mit den paar Zutaten und ein wenig Geschick kann man die Kohlrouladen relativ schnell Wickeln und anschließend Grillen. Als Abwandlung kann man auch Wirsingkohl für die Rouladen verwenden. Der Wirsingkohl bringt noch mehr Geschmack in dieses Gericht.

Kohlrouladen vom Grill

Zutaten:

1 kleiner Weißkohl
500g Gemischtes Hack
Semmelbrösel
1 Ei
1/2 Zwiebel
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Vom Weißkohl die äußeren Blätter ablösen. Die Kohlblätter in einen großen Topf mit reichlich kochendem Salzwasser tauchen. Nach ca. 1 Min. Kochzeit die Blätter mit einer Schaumkelle aus dem Topf heben. Gut abtropfen lassen.

Für die Hackfüllung das Gemischte Hack mit den Semmelbröseln, dem Ei und der halben klein Gewürfelten Zwiebel mit den Gewürzen vermischen und gut durchkneten.

Von den Kohlblättern den Strunk keilförmig herausschneiden. Je 2 Blätter leicht überlappend mit den Strunkseiten aneinanderlegen. Auf die Mitte der Kohlblätter das Hack geben. Die Seiten darüber klappen und Blätter aufrollen. Kohlrouladen können nach dem Einrollen mit einem Küchengarn gebunden oder mit kleinen Spießen, sowie Zahnstochern, festgesteckt werden. Mit restlichem Olivenöl beträufeln.

Auf dem heißen Grill bei starker Hitze rundherum ca. 15 Min. Zum Garziehen lege ich die Kohlrouladen noch auf ein Zedernholzbrett.

Für die Kohlrouladen kann man sich auf dem Seitenbrenner im Topf eine kleine Sauce bestehend aus Zwiebel, etwas Bratenfond und Sahne zubereiten.

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.