Heu Hähnchen vom Drehspieß

Das Hähnchen vom Drehspieß aus dem Imbiss kennt jeder und es mag auch fast jeder. Und auch das beer can chicken ( Bierdosen-Hähnchen ) kennen viele. Da bei uns der Bauer mit der Heu Ernte beginnt, habe ich mit überlegt das Hähnchen mit Heu zu füllen und auf einen Drehspieß zu machen. Es ist schnell vorbereitet, braucht aber etwas bis es fertig ist.

Zutaten:

Ca. 1,2 Kg Ganzes Hähnchen
Bio Bergwiesen Kräuterheu
Klaus Grillt – Goldbroiler Gewürzmischung
100ml Rum Wasser Mischung

Zubereitung:

Zuerst wird eine 100ml Mischung die aus 50% Rum und 50% Wasser besteht Hergestellt. In diese Mischung wird das Kräuterheu für ca. 30 Minuten eingeweicht.

Das ganze Hähnchen am besten innen und außen gründlich unter fließendem kaltem Wasser abwaschen. Anschließend bitte gut mit Küchenpapier trockentupfen.

Wenn man nicht geraden einen Bauern um die Ecke hat, der frisches Heu macht, kann man auch sehr gut das Bio Bergwiesen Kräuterheu verwenden.

Die Gewürzmischung Goldbroiler von Klaus Grill Großzügig innen und außen auf das Hähnchen verteilen und Einmassieren.

Den Grill für die Rotisserie Vorbereiten und auf ca. 175°C Aufheitzten. Das Hähnchen Aufspießen und mit den Klammern des Drehspießes befestigen.

Hähnchen bis zu einer Kerntemperatur, die in der Hähnchenbrust gemessen wird, von ca. 72-75 Grad Grillen. Dies kann bis zu 1,5 Stunden dauern.

Zur Temperatur Messung bei einem Grill Drehspieß eignet sich ein Drahtloses Bluetooth Thermometer wie zum Beispiel der Meater+.

Der MEATER+ ist ein Kabelloses Fleisch-Thermometer für Ofen Grill Küche BBQ Smoker Rotisserie mit Bluetooth und WiFi Digital Connectivity. Die Funkreichweite beträgt ca. 50m.

Wenn die Kerntemperatur erreicht ist das Hähnchen vorsichtig vom Grill nehmen, der Drehspieß ist heiß!

Meater+ Bluetooth BBQ Thermometer

Download PDF
Zusammenfassung
recipe image
Rezept Name
Heu Hähnchen vom Drehspieß
Author Name
Published On
Koch Zeit
Average Rating
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: